TV, Internet, Telefonie über den Kabelfernsehanschluss.
Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer nutzen für den TV-Empfang – und je nach Bedarf - für Internet und Telefonie – den klassischen Kabelfernsehanschluss.
Sie erkennen einen Kabelanschluss zunächst daran, dass Ihr TV-Gerät über ein Antennenkabel (Koaxialkabel) direkt mit der Dose verbunden ist. Nutzen Sie eine Kabelbox oder einen Kabel-Receiver, so ist das TV-Kabel zunächst mit dieser Box und danach mit Ihrem TV-Gerät verbunden.
Ob Sie über das klassische TV-Kabel fernsehen, können Sie auch daran erkennen, dass Sie vielleicht monatlich eine Rechnung von Unitymedia oder Vodafone in Ihrer Post vorfinden. Beide Provider versorgen in der Metropolregion Rhein-Neckar die Kabelhaushalte mit TV-Programmen, so auch mit dem RNF-Regionalprogramm. Darüber hinaus gibt es auch noch weitere, kleinere Kabelnetzbetreiber, die in unserer Region in sog. „Kabelinseln“, d.h. in kleineren Verbreitungsgebieten der Metropolregion, Haushalte mit TV-Programmen beliefern. Bedauerlicherweise ist RNF nicht bekannt, wo genau in der Metropolregion solche lokalen Kabelinseln zu finden sind. Möchten Sie also wissen, ob Ihr jeweiliger Kabelanbieter RNF einspeist oder einspeisen kann, so wenden Sie sich direkt an den Betreiber des Kabelnetzes oder an RNF. Wir nehmen dann mit dem Netzprovider Kontakt auf und schauen, ob eine Einspeisung unseres Programms möglich ist. Die RNF-Kontaktdaten finden Sie weiter unten.
Erhalten Sie keine Rechnung, so ist der Kabelfernsehanschluss vielleicht Bestandteil des Mietvertrags, d.h. der Betreiber des Kabelnetzes ist zunächst nicht bekannt. Hier hilft in einem ersten Schritt dann nur ein Blick in die Sendertabelle des TV-Geräts oder ein gezielter Sender-Suchlauf um zu erfahren, ob Sie schon in den Genuss des RNF-Regionalprogramms kommen. Finden Sie in der Tabelle den Hinweis „RNF-HD“ oder „RNF“, so empfangen Sie das RNF-Programm auf jeden Fall.
Wie ein Suchlauf gestartet wird und wie die Programme benutzerfreundlich sortiert werden ist abhängig vom jeweiligen Endgerät und Hersteller. Da alle Hersteller unterschiedlichste Menüs für die Einstellungen vorhalten, hilft hier lediglich ein Blick in die Bedienungsanleitung oder ein Anruf bei einem Fernseh-Fachhändler Ihres Vertrauens.
Im TV-Kabel empfangen Sie RNF grundsätzlich nicht nur digital, sondern auf einem Full-HD-Kanal auch in "High Definition-Qualität“. Das Programm ist grundsätzlich auf allen Wegen kostenlos und ohne Abo-Gebühren empfangbar. Es fallen lediglich monatliche Kosten für den Kabelanschluss an. Und wenn Sie RNF nach erfolgreichem Suchlauf  in der Favoritenliste z.B. auf Platz 3 in Ihre Senderreihenfolge legen, haben Sie das regionale Fernsehprogramm immer rasch zur Hand. Und das Beste: RNF-HD kostet nichts extra.
TV, INTERNET UND TELEFONIE ÜBER DEN GLASFASERANSCHLUSS
Sie sind Mieter einer Wohnung die von einer Wohnungsbaugesellschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar betreut wird und besitzen einen modernen Glasfaseranschluss? Oder ein städtischer Versorger bzw. Provider hat Ihre Immobilie an ein hochmodernes Glasfasernetz angeschlossen? Auch dann können Sie häufig Ihr RNF-Regionalprogramm entweder in digitaler und/oder in HD-Qualität genießen. Auch schnelles Internet und Telefonie sind über so einen Anschluss möglich.Um zu erfahren, ob RNF tatsächlich zum Programmangebot gehört und über die Glasfaser verbreitet wird muss zunächst geklärt werden, welche TV-Programme generell in das Glasfasernetz eingespeist werden.
In einem ersten Schritt können Sie selbst rasch und unkompliziert über einen Blick in die Programmtabelle Ihres TV-Geräts sehr schnell feststellen, ob RNF zum Gesamt-Programmangebot gehört.Sie haben natürlich auch die Möglichkeit über einen Anruf bei Ihrem TV-Dienstleister, der Hausverwaltung oder Ihrem Vermieter in Erfahrung zu bringen, ob RNF über den Glasfasernetz empfangen werden kann. Ist dieses nicht der Fall, so bitten Sie doch darum, dass der Betreiber des Glasfasernetzes mit RNF direkt in Kontakt tritt. Wir klären dann mit dem Betreiber wie man das regionale TV-Signal nachträglich einspeisen kann. RNF erreicht man unter 0621/392-2789 oder per E-Mail unter Sendeleitung@rnf.de.

RNF im Glasfasernetz des regionalen Dienstleisters KurpfalzTEL
Als einer der größten Dienstleister der Metropolregion versorgt die KurpfalzTEL auf Basis hochmoderner und rasant schneller Glasfaseranschlüsse zahlreiche Wohnquartiere wie auch Geschäftsbetriebe mit TV-Programmen, Internet und IP-TV. Mieter und Kunden der KurpfalzTEL können auf diesem Weg auch das RNF-Regionalprogramm ganz bequem nutzen. RNF ist im Glasfasernetz der KurpfalzTEL auf dem Programmplatz frei empfangbar. Die aktuelle Senderliste finden Sie hier
Weiterführende Infos zur KurpfalzTEL, schnellen Internetanschlüssen, IP-Telefonie und zum Empfang des RNF-Fernsehprogramms über das Glasfasernetz erhalten Sie unter: https://www.kurpfalztel.de/
RNF ist generell mit verschiedenen Wohnungsbaugesellschaften, Bauträgern und Glasfasernetzbetreibern in der Metropolregion im Gespräch und stets bemüht, dass alle Haushalte – unabhängig vom technischen Übertragungsweg - das 24-Stunden-RNF-Regionalprogramm auf jeden Fall empfangen können. Bedauerlicherweise ist uns nicht bekannt, wie und wo die einzelnen Wohnungsbaugesellschaften, Provider oder städtischen Versorger ihr Glasfasernetz mit TV-Programmen ausstatten, sodass wir auch auf Meldungen der Bürgerinnen und Bürger angewiesen sind.
Daher unsere dringende Bitte an Sie: Möchten Sie wissen ob Sie RNF über den Glasfaseranschluss empfangen können, so haben auch Sie persönlich selbstverständlich die Möglichkeit, sich unter der unten genannten Kontaktadresse oder das Kontaktformular auf dieser Seite direkt an RNF zu wenden. Wir werden dann schnellstmöglich in Erfahrung bringen, ob und wann Ihnen das regionale RNF-Programm zur Verfügung gestellt werden kann. Selbstverständlich kostenlos. Wir freuen uns über einen Anruf oder eine E-Mail von Ihnen. 
Fragen, Anregungen oder Wünsche bitte per E-Mail an feedback@rnf.de
Back to Top